EXPB009 Sammlung Boros/Ines Gütt

Mitten in Berlin geht man plötzlich vorbei an einem Bunker aus Beton. Dahinter verbirgt sich eine besondere Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst aus den Beständen des Privatsammlers Christian Boros. Nur nach vorheriger Anmeldung kann man die Sammlung im Rahmen einer Führung in diesem ungewöhnlichen Gebäude besuchen. Am 18. Juni 2016 besuchten Ines "Dorian" Gütt und ich die Sammlung Boros. Doris Fachgebiet ist die Kunstgeschichte, und sie redet so darüber, dass man viele neue Ideen bekommt, "wenn man sich an Kunst nicht stört".

[Erschienen am 7. Juli 2016 11:52]


Diesmal mit dabei
avatar Ulrike Kretzmer Amazon Wishlist Icon Auphonic Icon
avatar Ines Gütt
avatar Sammlung Boros


2 Gedanken zu “EXPB009 Sammlung Boros/Ines Gütt

  1. Vielen Dank für Euren Bericht! Ich war heute selbst dort und war ebenfalls beeidnruckt von der Architektur und der Sammlung. Leider war auch die Eile, mit der man durch die Ausstellung geführt wurde, das größte Manko für mich. Immer, wenn ich gerade begonnen hatte, das jeweilige Werk auf mich wirken zu lassen, ging es weiter. Manches geheimnissvolle Exponat (stoffbespannte Riesenpilze) sah man nur beim Vorbeiläufen in einem Raum, ohne diesen zu betreten und ohne Erklärung dazu. Hier wäre vielleicht eine zusätzliche, längere Führung sinnvoll oder wie ihr vorgeschlagen habt, Führungen speziell zu einzelnen Künstlern. So wirkte es etwas getzt und mehr nach “Schaut, was hier alles ist. Und hier. Und hier!”, als dass es eine kontemplative Auseinandersetzung (die die Sammler vermutlich mehr zum Kauf der Exponate veranlasst hat als das bloße Besitzenwollen). Nichtsdestotrotz haben mich einzelne Expinate gepackt – mein Highlight war “VJ Star” von Danh Vo, die Pappkarton-US-Flagge mit Goldanstrich. Auf jeden Fall rate ich zu einem Besuch – die 12 Euro sind gut angelegt. (Für die Gaderobe brauchte ich aber heute im Gegensatz zu Euch einen Pfand-Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.