EXPB11 Jüdisches Museum Berlin/Juna

Ich weiß sehr wenig über das Judentum... eigentlich nur noch in Ansätzen das, was wir im Geschichtsunterricht gelernt haben. Juna bloggt auf irgendwiejüdisch.com über das Jüdischsein und hat mir bei unserem gemeinsamen Museumsbesuch einen facettenreichen Einblick in die jüdische Geschichte, die alten und neuen Traditionen, die Anpassungsfähigkeit dieser Religion und den Alltag gegeben. Vielen Dank an Juna für das tolle Gespräch und an das JMB für die Einladung! Unbedingte Besuchsempfehlung - aber plant ein paar Stunden ein 🙂 Hab den Infoblock vergessen! Die aktuelle Sonderausstellung zum Golem ist bis zum 29. Januar 2017 zu sehen. Täglich geöffnet von 10 bis 20 Uhr und Montag sogar bis 22 Uhr! Großartig! Eintritt: 8/ ermäßigt 3 Euro

[Erschienen am 12. November 2016 16:44]


Diesmal mit dabei
avatar Ulrike Kretzmer Amazon Wishlist Icon Auphonic Icon
avatar Juna
avatar JMB


5 Gedanken zu “EXPB11 Jüdisches Museum Berlin/Juna

  1. Hallo Ulrike,

    danke Juna und Dir für die tollen fast 2 1/2 Stunden Einblick in das Jüdische Museum!

    Leider habe ich bei meinem Berlinbesuch dieses Museum nicht geschafft, obwohl es auf meinem Plan stand!
    Aber nachdem ich diese Folge ghört habe, bin ich fast froh, da ich nur ein paar Stunden dafür eingeplant hatte. Jetzt weiß ich, dass ich mindestens einen halben bis ganzen Tag rechnen muss.
    Mit den Kopfhörern gebe ich Dir recht, auch ich finde schon die normalen OnEar-Kopfhörer in Museen nicht hygienich. Die einzige halbwegs hygienische Methode wären in diesem Fall die Desinfektionstücher vom Hörgeräteakustiker… aber selbst dann noch fragwürdig!
    Der jüdische Junge in South Park ist übrigens Kyle Broflovski.

    Danke nochmal für den kurzweiligen Einblick in das jüdische Leben, an der ein oder anderen Stelle hab ich fast eine Gänsehaut bekommen!
    Bei meinem nächsten Besuch in Berlin halte ich mir definitiv einen Tag für dieses Museum frei.

    Viele Grüße
    Andreas

    • Liebe Ulrike,
      vielen Dank für deinen Podcast! 🙂 Es macht wirklich sehr viel Spaß dir zu zuhören und die Qualität ist top. Bitte mach weiter so, ich freue mich schon auf die nächsten Folgen!

      Viele Grüße,
      Krissie

      PS: Diese Folge vom Jüdischen Museum hat mich auf jeden Fall schon mal angefixt demnächst einen ganztägigen (!) Besuch zu planen. 😉

      • Liebe Kristina,

        vielen Dank für deine netten Worte!
        Ich werde mir große Mühe geben, das Format immer lebendig zu halten 🙂

        Berichte gern, wie dir das JMB dann in der Realität gefallen hat 😀

        Viele Grüße,
        Ulrike

  2. Liebe Ulrike,

    das Jüdische Museum hat mir gefallen, aber wirklich fasziniert (und entsprechend war ich 4 mal in einem Jahr dort, bis ich tatsächlich den Großteil der Ausstellung gelesen hatte) hat mich die Topographie des Terrors. Ich schätze, dass der Besucherandrang und die Vielzahl der Textdokumente einen Podcast dort erschweren, mit einer halbwegs fachkundigen Person oder aber mit viel Vorbereitung würde das sicherlich ebenfalls ein Highlight werden.

    Ein echt schöner Podcast, sowohl die Idee als auch die Art Deiner Gesprächsführung. Ich höre beizeiten dann mal alles bisher Erschienene und freue mich schon auf weitere Folgen!

    • Lieber thms, da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen! Ich war auch schon in der Topographie des Terrors und fand sie sehr beeindruckend. Bisher habe ich noch keine zündende Idee, wie ich diese sehr text- und bildbasierte Ausstellung in eine Podcastepisode übersetzen kann. Aber ich nehme es auf jeden Fall auf die “want-to-podcast”-Liste 🙂

      Viele Grüße, DieUlrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.